Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Neuer Blasmusikwettbewerb in Genf

In Genf wird Ende August erstmals ein internationeler Blasmusikwettbewerb über die Bühne gehen. Jurypräsident ist Franco Cesarini.
 

 

BAM International Sàrl (Genf, Schweiz) veranstaltet vom 28. bis 30. August 2020 auf der Palexpo in Genf unter der künstlerischen Leitung von Paolo Mazza den GMBC-Genfer Musikbandwettbewerb. Das GMBC ist ein internationaler Wettbewerb, der Bands und Orchestern von Blasinstrumenten offensteht, die bereit sind, miteinander zu konkurrieren.
Es wird fünf verschiedene Kategorien geben, über die sich die Teilnehmer dem GMBC anschliessen können: 1) Exzellenz; 2) Oberstufe; 3) Erste Kategorie; 4) Zweite Kategorie; 5) Dritte Kategorie plus eine sogenannte «freie Kategorie».

Der Zweck des GMBC-Genfer Musikbandwettbewerbs besteht gemäss einer Medienmitteilung darin, in ein weltweites System einzutreten, in dem diese Art von Wettbewerben noch sehr gering ist. Hauptsächlich möchte das GMBC die Arbeit und die Qualität von Orchestern auf der ganzen Welt anerkennen und belohnen. Dies ist auch der Grund, warum die GMBC-Gruppe von Maestros mit laut Organisatoren unglaublicher Sachkenntnis und Besoldungsgruppe vertreten wird: Franco Cesarini- Präsident (Schweiz), Josè Alcacer Durà (Spanien), Bert Appermont (Belgien), Jacob De Haan (Niederlande), Thomas Doss (Österreich), Delio Goncalves (Portugal) und Jan Van Der Roost (Belgien). Darüber hinaus finden während der GMBC vier verschiedene Meetings und eine MasterClass statt: 1) Frauen innerhalb der Bands; 2) Publishing für Bands: Kompromisse eingehen? 3) Bands und Musikdirektoren aus Übersee; 4) Treffen Sie den Komponisten. Schliesslich wird es auch einen Fotowettbewerb geben.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die folgende E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder rufen Sie +41 (0) 22.5102715 an.