Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Saxophonia: Das Festival für Saxofonisten in der BDB-Musikakademie Staufen

An der Sitzung der Musikkommissionspräsidenten der Kantonalverbände hat Blaise Héritier (Präsident Musikkommision SBV) auf einige wichtige Punkte zum Eidgenössischen Musikfest hingewiesen.
 
 

Vom 26. bis 29. März dreht sich in der BDB-Musikakademie in Staufen alles um das Saxofon. Festivalleiterin Daniela Wahler ist es wieder gelungen ein Dozententeam aus renommierten Saxofonisten und anerkannten Hochschullehrern sowie ein facettenreiches Festivalprogramm auf die Beine zu stellen. Vier Tage lang bietet es eine große Vielfalt an Kursformaten, Themen und Fortbildungsmöglichkeiten.

Die Bandbreite reicht dabei von Meisterkursen in den Bereichen Klassik und Jazz über Gruppenunterricht und Ensemblespiel bis hin zu thematischen Workshops. Diese spannen 2020 nicht nur erneut einen weiten Bogen von Themen wie Blätterbearbeitung, High-Notes und Vibrato bis hin zu Sopran-Saxofon für Neulinge, Übetechnik und Unterrichtsforum, sondern greifen auch den letztjährigen Fokus auf die Körperarbeit wieder auf. » weitere Infos

Schwerpunkt Bariton-Saxofon

Einen weiteren Schwerpunkt wird das Bariton-Saxofon bilden. Dem Schwergewicht unter den Saxofonen werden gleich drei Workshops gewidmet, bei denen es für alle Niveaustufen nur um eines geht: spielen, spielen, spielen. Der Schwerpunkt Bariton-Saxofon kommt nicht von Ungefähr. Immerhin konnte Daniela Wahler mit Sebastian Pottmeier (Musikhochschule Köln/Saxophon-Ensemble Alliage) einen hochkarätigen Baritonsaxofonisten verpflichten. Gemeinsam mit Simon Hanrath (MHS Frankfurt und Würzburg) wird er im Meisterkurs Klassik unterrichten, während der Bereich Jazz prominent mit Hubert Winter, Professor für Jazz-Saxofon an der Musikhochschule Würzburg, besetzt ist.

Was in den Meisterkursen noch auf die Seminarräum verteilt ist, kommt auf der Konzertbühne zusammen. Und während dort die klangliche Vielseitigkeit des Saxofons von den Dozenten meisterlich in Szene gesetzt wird, vereinen sich im Publikum Saxofonisten jeglichen Alters und Niveaus – vom zehnjährigen Saxofonschüler über den ambitionierten Amateur bis hin zum Profi – zur großen Saxofonfamilie, für die Saxophonia längst zum unverzichtbaren Jahreshighlight geworden ist.
Informationen

Kostenlose Workshops für Kinder und erwachsene Neueinsteiger: sax4beginners ist ein kostenloser Schnupperkurs für Erwachsene, die sich ihren Traum vom Saxophonspiel erfüllen möchten. Die Instrumente werden ebenfalls kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Unter dem Motto sax4kids&teens lädt die BDB-Musikakademie Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren mit mindestens einem Jahr Spielpraxis am Samstag, 28. März zu einem kostenlosen Workshoptag ein. Bei der Saxolympiade können Kinder und Jugendlichen nicht nur Festivalluft schnuppern, sondern im Ensemblespiel, bei Klatsch- und Rhythmusaufgaben und beim Ausprobieren neuer Klänge ihr Instrument von einer neuen Seite kennenlernen und die Freude am gemeinsamen Spiel entdecken. Die Saxolympiade beginnt um 09:30 Uhr und endet mit einem Vorspiel (mit Eltern) um 16 Uhr. Verpflegung ist inklusive. Weitere Informationen und Anmeldung unter http://bit.ly/saxophonia2020.

Quelle: Blasmusik-Newsletter 4/2020 von brawoo.de

Bild: Simon Hanrath und Hubert Winter (Fotos: privat, Werner Bauer)