Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Carte Blanche für Niki Wüthrich

Die Maestro-Redaktion gibt jeweils externen Fachleuten eine Carte Blanche. Vorab veröffentlichen wir hier jeweils drei Fragen mit dem Autor oder der Autorin.

Ich besuche Blasmusikkonzerte, ...
....weil ich gerne neue Werke entdecke, mich gerne für die eigene Tätigkeit inspirieren lasse und es mir die Gelegenheit gibt, die Musik einfach zu geniessen.

Die Entwicklung der Blasmusik macht mir Sorgen, weil ...
... in unserer Konsumgesellschaft die Beschäftigung mit sich und seinem Instrument sowie auch das Engagement für die Gemeinschaft immer weniger angesagt ist. Dennoch glaube ich daran, dass gerade in Krisenzeiten die Menschen wieder vermehrt die bereichernden Werte des (gemeinsamen) Musizierens schätzen lernen.

 
Die Blasmusik ist ein Kulturträger, weil ...
sie in einem geografisch engmaschigen Netz Menschen verschiedenster Altersgruppen, Professionen und Herkünfte verbindet und eine stilistisch breite musikalische Palette niederschwellig an zahlreiche Menschen vermittelt.

Niki Wüthrich (Zürich), Dirigent, Posaunist und Musikschulleiter

 

Die Carte Blanche von Niki Wüthrich erscheint im Maestro 4 /20, das im November-Unsiono abgedruckt wird. Es ist am 10. November in Ihrem Briefkasten und demnächst hier zu finden