Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Verhalten des Bundes befremdet

Der Schweizer Blasmusikverband nimmt im neusten Corona-Newsletter Stellung zu den jüngsten Entscheiden des Bundesrats. Trotz Verbesserungen ist die Blasmusik-Szene weiterhin stark enttäuscht.

 

(pdf en français en bas)

Im Newsletter sind die geltenden Bestimmungen klar und verständlich aufgelistet - etwas, was für die Kommunikation des Bundesrats und des BAGs überhaupt nicht gilt. Immerhin ist das Ende der Blasmusik-Stigmatisierung eingeläutet, auch wenn die Vorgaben nach wie vor unakzeptabel sind.

Erwähnt ist auch der Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband BDV, der eine Eingabe des SBV an das BAG unterstützt hat - und natürlich fehlt auch hier eine Antwort der faulen Beamten im BAG.

Und die folgende Aussage im Newsletter ist 200 Prozent richtig: "Es sind nicht (nur) die Massnahmen die in hohem Masse befremden,
sondern in erster Linie das Verhalten der Verantwortlichen."

Hoffen wir also, dass es in einem Monat besser wird ...

 

 

pdf Hier lesen Sie den Newsletter (302 KB)

 

  pdf pdf en français (365 KB)