Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Die etwas andere Jubiläumsfeier

Mit einem fulminanten Konzert und einer multimedialen Ausstellung feierte die MG Lyss am vergangenen Wochenende ihren 150. Geburtstag..

 

Vorangegangen war kein typisches Jubiläumsfest, sondern das Kulturfestival «Lyss on Stage». Anstoss zum neuartigen Event waren die aufgrund der Covid-19-Pandemie entstandenen Einschränkungen: «Das ursprünglich geplante Fest musste abgesagt werden. Daraus entstand die Idee, nicht nur unser Jubiläum zu feiern, sondern gleichzeitig etwas für die Laienkultur der Region zu tun», meint Präsident Simon Scheurer. Während insgesamt sieben Wochenenden stellte die MG Lyss in ehrenamtlicher Arbeit mitten auf dem Marktplatz in Lyss eine Bühne zur Verfügung, welche Auftrittsgelegenheiten für nahezu dreissig Bands und Vereine bot.

Moderne Blasmusik
Nach dem letztjährigen Erfolg in der Kulturfabrik KUFA Lyss zeigte die MG Lyss an ihrem Jubiläumskonzert vom vergangenen Samstag einmal mehr, wie modern Blasmusik sein kann. Mit einem Repertoire, das von funkigen Grooves bis Hip-Hop und vom Sommerhit «Beautiful Madness» bis zur Mundart-Hymne «W. Nuss vo Bümpliz» alles beinhaltet bot der Verein jedem Geschmack etwas. Für zusätzliche Highlights sorgten die Sängerin Tina Krähenbühl sowie auch die Lichtshow. Dass der Verein mit seiner Art den Nerv der Zeit trifft wurde durch den grossen Publikumsaufmarsch und die fröhliche Stimmung deutlich sichtbar.

Erlebnisreiche Vereinsgeschichte
Um der historischen Komponente des Jubiläums gerecht zu werden organisierte die MG Lyss während dem ganzen Wochenende eine multimediale Ausstellung im Sieberhuus. Mit Bildern, Pokalen, Instrumenten, Schallplattenaufnahmen, Videos und einer Timeline konnten Besucherinnen und Besucher die lustigen, traurigen und überraschenden Momente der Vereinschronik hautnah erfahren.

Weitere Informationen: www.mglyss.ch  /  www.lyssonstage.ch


Sommerfestival im Herzen von Lyss