Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Neue Tambour-Ordonnanz

Die Schweizer Militärmusik hat eine neue Tambour-Ordonnanz veröffentlicht. Sie bietet einige Überraschungen.

 

Die Tambour-Ordonnanz aus dem Jahr 1980 ist etwas "in die Jahre gekommen", wie man so schön sagt. Das Nachfolgemodell besticht nun nicht nur optisch mit einem neuen, moderneren Layout, sondern auch mit inhaltlichen Verbesserungen. 

Die alte Ordonnanz enthielt viele Übungen, Pflegeanleitungen und Beschreibungen, auf die nun verzichtet wurde. Unter der Leitung von Stabsadj Philipp Rütsche wurden die Ordonnanzmärsche und Signale in eine moderne Form gebracht. Highlight der neuen Tambour-Ordonnanz sind aber vermutlich die Trommel-Begleitstimmen zu bestehenden Märschen. Künftig können also nicht nur historische Schweizer Märsche wie
- Marche de Régiment de Diesbach
- Marche des Armourins
- Berner Marsch
- Fulenbacher Marsch
- Zürcher Sechseläuten-Marsch
mit Trommelstimmen ergänzt werden.

Neu ist das auch zu traditionellen und moderneren Schweizer Märschen möglich. Enthalten sind unter anderem Trommelbegleitungen zu:
- General-Guisan-Marsch
- Marsch der Söldner
- Wettsteinmarsch
- Gruss an Bern
- Le Commandant
- Vivat Lucerna
- Tre Stelle
- Marignan
- Triumph
- Basler Marsch
- Marsch des Inf Rgt 13

Neu herausgekommen ist auch die Tambouren-CD "Swiss Army Triplets. Vol 1" (auf Deutsch: Schweizer Ordionnanztriole). Sie repräsentiert laut einer Mitteilung der Schweizer Militärmusik den Zeitgeist, dass das Schweizer Trommeln mittlerweilen auf der ganzen Welt beachtet und geschätzt wird. Diese Aufnahmen leisten einen wichtigen Beitrag zur Dokumentation der Schweizer Trommel-Literatur. Die CD kann via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gekauft werden.

Verfasser der neuen Tambour-Ordonnanz sind
- Stabsadj Philipp Rütsche
- plt Lionel Renaud
- Obwm Etienne Naef
- Wm Fabian Egger
- Wm Marc Hobi
- Stefan Kayser
- Gestaltung: Wm Silvio Kellenberger und Sdt Gabriel Kaspar