Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Rekrutenspiel 16-3/2016: 20 West- und 36 Deutschschweizer

Am 31. Oktober starteten eine Frau und 55 Männer mit dem neunköpfigen Kader ihre Ausbildung zum Militärmusiker. Es ist die letzte Brass-Band-Rekrutenschule im alten System.

(mt)  Für die talentierten Musikern stehen einige Highlights auf dem Programm. So zum Beispiel die Umrahmung der internationalen CISM Militärsportmeisterschaften bereits in der 6. Ausbildungswoche, die Konzerttournee durch die ganze Schweiz, sowie ein einzigartiger Workshop mit dem Ausnahmetrompeter Thomas Gansch von Mnozil Brass.

Oberleutnant Roger Hasler hat ein abwechslungsreiches, forderndes musikalisches Programm zusammengestellt. Schweizer Literatur, vom unbekannten, fast verschollenen Marsch zu neuen Werken, zum Beispiel «Smash» vom jungen Luzerner Komponisten Manuel Renggli werden für die CD einge-spielt und neben originaler Brassliteratur, klassischen Transkriptionen und Unterhaltungsliteratur an den Konzerten gespielt.

Die 21 Wochen werden wie im Flug verstreichen und die jungen Militärmusiker werden am 7. April 2017 einen prallen Rucksack mit Erfahrungen mit nach Hause nehmen.

Konzerte

Aarau AG, Stadtkirche: Mittwoch, 21. Dezember, 19.30 Uhr
Gommiswald SG, Gemeindesaal: Montag, 6. Februar, 19.30 Uhr
Aarau AG, Kaserne: Samstag, 11. Februar, 10.00 Uhr, Tag der Angehörigen
Trimbach SO, Mühlemattsaal: Montag, 13. Februar, 14.00 - 16.00 Uhr / Öffentlicher Workshop mit Thomas Gansch (Mnozil Brass)
Trimbach SO, Mühlemattsaal: Montag, 13. Februar, 19.30 Uhr, Konzert mit Gastsolist: Thomas Gansch (Mnozil Brass)
Suhr AG, Zentrum Bärenmatte: Donnerstag, 16. Februar, 19.30 Uhr
Oberglatt ZH, Chliriethalle: Mittwoch, 22. Februar, 19.30 Uhr
Solothurn SO, Konzertsaal: Dienstag, 28. Februar, 19.30 Uhr
Chur GR, Titthof: Donnerstag, 2. März, 19.30 Uhr
Neuchâtel NE, Temple du Bas: Jeudi, 9 mars, 19h30
Wolhusen LU, Saal Rössli Ess-Kultur: Dienstag, 28. März, 19.30 Uhr
Châteauneuf-Conthey VS, Salle Polyvalente: Jeudi, 30 mars, 19h30
Thun BE, KKThun: Dienstag, 4. April, 19.30 Uhr

  pdf Flyer (750 KB)