Schweizer Blasmusik-Dirigentenverband

Treffen mit Alain Berset

Am 21. Oktober hat ein Austausch zwischen Bundesrat Alain Berset und Vertreterinnen und Vertretern der Schweizer Kulturbranche stattgefunden. Mit dabei war auch der Schweizer Blasmusikverband.

 

Medienmitteilung des Bundesamts für Kultur

Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI), Bundesrat Alain Berset, hat sich heute mit einer Delegation von Vertreterinnen und Vertretern der Kulturbranche zu einem Austausch getroffen. Gegenstand der Gespräche waren die aktuelle Situation im Kulturbereich, die Volksabstimmung vom 28. November 2021 zum Covid-19-Gesetz sowie die Verlängerung der geltenden Unterstützungsmassnahmen für die Kultur.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Kulturbranche legten am Treffen mit Bundesrat Alain Berset dar, dass die Kultur weiterhin mit einer wirtschaftlich schwierigen Situation konfrontiert ist. Die Kultur leidet aufgrund der bestehenden Einschränkungen an einem deutlich spürbaren Publikumsrückgang, was mit erheblichen Umsatzeinbussen verbunden ist.

Am 28. November 2021 wird die Schweizer Bevölkerung über die Änderung vom 19. März 2021 des Covid-19-Gesetzes abstimmen. Die im März 2021 erfolgten Anpassungen des Gesetzes weiten die wirtschaftliche Hilfe aus und schliessen Unterstützungslücken. So können im Kulturbereich neu auch Personen mit häufig wechselnden Arbeitgebern (Freischaffende) unterstützt werden. Die Rechtsänderung des Frühjahrs 2021 ermöglicht im Weiteren, dass Kulturveranstaltungen mit Covid-Zertifikat durchgeführt werden können und dass überkantonale Publikumsanlässe in den meisten Kantonen entschädigt werden, die wegen Corona nicht stattfinden können. Eine Ablehnung der Änderung des Covid-19-Gesetzes vom 19. März 2021 hätte für den Kultursektor schwerwiegende Folgen.

Die Teilnehmenden waren sich einig, dass die Kulturakteure auch im 2022 keinen Normalbetrieb haben werden und dass die Unterstützungsmassnahmen für die Kulturbranche über das 2021 hinaus zu verlängern sind. Der Bundesrat wird die Botschaft zur Verlängerung einzelner Bestimmungen des Covid-19-Gesetzes in den nächsten Wochen an das Parlament überweisen.